Konferenzen und Vorträge

Organisation von Konferenzen, Veranstaltungen und Gastvorträgen - Organization of Conferences, Scientific Events and Guest Lectures


Knaller, Susanne/Habsa-Pany, Doris/Pichler, Doris/Rieger, Rita/Scholger, Martina: Schreibforschung interdisziplinär, Karl-Franzens-Universität Graz, 28.11.2018 – 29.11.2018.

Gastvortrag von Prof. Dr. Caroline Torra-Mattenklott (RWTH Aachen): Ellipse, Parabel, Hyperbel: Figuren des Exzentrischen bei Stéphane Mallarme und Rainer Maria Rilke, im Rahmen der Vortragsreihe »Grazer Vorlesungen zur Kulturwissenschaft«, Karl-Franzens-Universität Graz 18.06.2018.

Buchpräsentation und Filmmatinee zu Spektakel als ästhetische Kategorie: Theorien und Praktiken, Weimar 10.06.2018, gemeinsam mit Dr. Simon Frisch und Dr. Elisabeth Fritz.

Gastvortrag von Dr. Simon Frisch (Bauhaus-Universität Weimar): Perspektiven für eine Ästhetik der Wandlung, im Rahmen der Vortragsreihe »Grazer Vorlesungen zur Kulturwissenschaft«, Karl-Franzens-Universität Graz, 14.06.2017.

Gastvortrag von Prof. Gabriele Klein (Universität Hamburg): Perform your Practice. Praxis- und Performancetheorie im Dialog, im Rahmen der Vortragsreihe »Grazer Vorlesungen zur Kulturwissenschaft«, Karl-Franzens-Universität Graz, 27.04.2017.

Knaller, Susanne/Rieger, Rita: Schreibprozesse, Frankfurt am Main, 27.02.2017.

Knaller, Susanne/Pichler, Doris/Rieger, Rita: Panel at the 21st World-Congress of the International Comparative Literature Association ICLA 2016: The Many Languages of Comparative Literature, 21.-27.07.2016, Topic A: The arts as universal code, Group-Section: Texts With No Words. The Communication of Speechlessness, University of Vienna, 25.07.2016.

Knaller, Susanne/Stauf, Renate/Tholen, Toni: Schreibprozesse im Zwischenraum. Zur Ästhetik nicht-fiktionaler Texte, Universität Hildesheim, 02.06.2016 – 04.06.2016.

Frisch, Simon/Fritz, Elisabeth/Rieger, Rita: Spektakel als ästhetische Kategorie: Theorien und Praktiken, Jena/Weimar, 19.11.2015 – 21.11.2015.

Knaller, Susanne/Rieger, Rita: Schreibwege und Schreibprozesse, Berlin, 13.06.2015.

Knaller, Susanne/Rieger, Rita: Bewegungsfreiheit. Tanz und Literatur (1900-1950). Freedom to move. Dance and Literature (1900-1950), Karl-Franzens-Universität Graz, 28.11.2014 – 29.11.2014.

Gastvortrag von Dr. Sabine Zubarik (Universität Erlangen): Musikalischer Ausdruck von ›Trauer‹ in Liedtexten des Tango Argentino, Vortrag im Rahmen einer Kooperation des Zentrums für Kulturwissenschaften der Karl-Franzens-Universität und des Instituts für Ethnomusikologie der Kunstuniversität Graz, 02.06.2014.

Voit, Andreea/Fischer, Michaela/Göschl, Albert/Melchior, Luca/Rieger, Rita: 28. Forum Junge Romanistik. Spuren.Suche (in) der Romania, Karl-Franzens-Universität Graz, 18.04.2012 – 21.04.2012.

Knaller, Susanne/Fritz, Elisabeth/Glantschnig, Melanie/Kasper, Nils/Köchel, Stefan/Lange, Stella/Laufer, Janja/Rieger, Rita: Kategorien zwischen Denkform, Analysewerkzeug und historischem Diskurs, Interdisziplinäre Graduiertentagung, Graz, 27.05.2011 – 28.05.2011.

Knaller, Susanne/Fritz, Elisabeth/Glantschnig, Melanie/Kasper, Nils/Köchel, Stefan/Lange, Stella/Rieger, Rita: DoktorandInnenaustausch des Clusters »Culture and Narration«, GCSC Graduate Center for the Studies of Culture (Gießen) mit dem Doktoratsprogramm »Kategorien und Typologien in den Kulturwissenschaften«, Karl-Franzens-Universität Graz, 15.04.2011 – 17.04.2011.

Vorträge - Papers

»Kollaborative Autorschaft. Künstlerisch-wissenschaftliches Schreiben in Anne Teresa De Keersmaekers und Bojana Cvejićs „A Choreographer’s Score“« at Schreiben, Text und Autorschaft – Zur Thematisierung, Inszenierung und Reflexion von Schreibprozessen in ausgewählten Medien und historischen Selbstzeugnissen, Interdisziplinäre Tagung 26.-28.02.2020, Justus-Liebig-Universität Gießen, 28.02.2020.

»The Mediterranean In and By Literature. Towards a Conceptualization of Mediterranean Literature through (trans)cultural writing practices«, at A Sea of Literatures: Theories, Concepts, and Methods of Mediterranean Literary Studies, Karl-Franzens-Universität Graz, 11.10.2019.

»Escribanos – Poetas – Marisabidillas: ›Escenas de escritura‹ en Los españoles pintados por sí mismos«, at XXII. Congreso de la Asociación Alemana de Hispanistas: Constellaciones – Redes – Transformaciones. Sección Cult_4: Periodismo y literatura en el mundo hispanohablante (siglos XVIII al XXI), 27.-30.03.2019, Freie Universität Berlin, 28.03.2019.

»Textkonstellationen und Bewegungsszenarien. Methodologische Überlegungen zur Analyse von Tanztexten«, at Spring School Künste der Wissenschaft – Wissenschaft der Künste, 18.-20.03.2019, DP »Soziologie und Geschichte der Sozial- und Kulturwissenschaften«, Karl-Franzens-Universität Graz, 20.03.2019.

»Schrift-Bild-Szenen. Analyse, Darstellung und Entfaltung von Bewegung in Tanztexten«, at Schreibforschung interdisziplinär, Plattform Schreiben, Karl-Franzens-Universität Graz, 28.11.2018.

»Künstlerische Formen choreografischer Forschung«, at Ästhetische Praxis und kulturwissenschaftliche Forschung. 4. Jahrestagung der Kulturwissenschaftlichen Gesellschaft. 11.-13. Oktober 2018, Stiftung Universität Hildesheim, 12.10.2018.

»Skizze, Übung. Studie. Schreiben in Paul Valérys Cahiers«, at medienwissenschaftlicher Workshop: Schreibszenen – Schreib-Szenen, Dr. Simon Frisch, Bauhaus-Universität Weimar, 09.06.2018.

»Intermediale Strategien in der Visualisierung von E_Motion in Anne Teresa de Keersmaekers A Choreographer’s Score«, at Visualisierung von Emotionen. HabilitandInnenforum der ARGE »Kulturelle Dynamiken« in Kooperation mit dem Zentrum für Kulturwissenschaften, Karl-Franzens-Universität Graz, 19.04.2018.

»Poetiken der Bewegung in Tanztexten«, at Komparatistik in Österreich. Literatur- und kulturwissenschaftliche Perspektiven, ÖAW, Wien, 06.04.2018.

»Das emotionale Potential der Marke Tango Argentino«, at El lenguaje multimodal del Tango. 12.-13.01.2018, Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf, 13.01.2018.

»Praktiken, Diskurse und Szenarien: Zur choreografischen Logik literarischen Schreibens«, at Mediale Praktiken. Eine interdisziplinäre Diskussion aktueller Praxistheorien am Beispiel von Andreas Reckwitz, Zentrum für Kulturwissenschaften/Institut für Soziologie, Karl-Franzens-Universität Graz, 10.11.2017.

»Schrift als Szenographie in Apollinaires visueller Poesie«, at Schrift und Graphisches im Vergleich. XVII. Tagung der Deutschen Gesellschaft für Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft, 06.-09.06.2017, DGAVL, Ruhr-Universität Bochum, 07.06.2017.

Knaller, Susanne/Rieger, Rita: »Texts With No Words. The Communication of Speechlessness. An Introduction«, at 21st World-Congress of the International Comparative Literature Association ICLA 2016: The Many Languages of Comparative Literature, 21-27.07.2016. Topic A: The arts as universal code, Group-Section: Texts With No Words. The Communication of Speechlessness, University of Vienna, 25.07.2016.

»Paul Valérys tänzerische Schreibpraktiken. Zu einer Ästhetik der Bewegtheit in den Cahiers«, at Schreibprozesse im Zwischenraum. Zur Ästhetik nicht-fiktionaler Texte, Susanne Knaller, Renate Stauf, Toni Tholen, Stiftungs-Universität Hildesheim, 04.06.2016.

»La Noche de San Juan – Zeitraum der Transgressionen. Identitätsstiftende und ästhetische Funktionen von erotischer Spannung in Pérez de Ayalas Tigre Juan. El Curandero de su honra«, at Erregungsmomente. Funktionen des Erotischen in der Literatur, Saarbrücken, 27.03.2015.

»Changes and Stability – Azorín and Valle-Inclán: Two Approaches to the Sublime of Timelessness«, at Aesthetics of emotional restraint, University of Lisbon, 06.11.2014.

»El tango y las emociones en la película Tango Libre«, at Workshop TangoMedia, Romanistik Universität Freiburg i. Br., 01.02.2014.

»The Role of Music in Figurations of Love. Charles Gounod’s Faust, Vincenzo Bellini’s The Puritans and the Idea of a Symphony in Spanish Novels around 1900«, at Zentrum für Systematische Musikwissenschaft, Karl-Franzens-Universität Graz, 29.10.2013.

»Lesen als Metatheorie der Komparatistik«, at Komparatistik im 21. Jahrhundert: Disziplin der Zukunft, Mainz, 13.05.2013.

»Superando su origen. Las formas del tango canción en Las dos muertes de Gardel«, at Tagung: Tango Argentino in der Literatur(wissenschaft), Romanistik, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen, 18.02.2013.

»Kristalline Leidenschaften: Ramón del Valle-Incláns Sonatas zwischen Pathos und Gefühllosigkeit«, at XXXII. Romanistentag an der Humboldt-Universität zu Berlin, 25.-28.09.2011, Sektion L-IV. Pathos – zwischen Passion und Phobie. Schmerz und Schrecken in den romanischen Literaturen seit dem 19. Jahrhundert, Humboldt Universität zu Berlin, 27.09.2011.